Die neue Zuchtanlage ab 2015 in Langelsheim

The new lofts in Langelsheim/Germany

Eine Niederlassung ist eine Entscheidung fürs Leben. Meine Frau und ich haben uns entschieden in Langelsheim eine Tierarztpraxis zu gründen. 

 

Man glaubt es kaum, aber auf dieser Wiese soll bald eine Tierklinik stehen. Und natürlich auch eine Taubenschlaganlage.  




Als dann die Praxisgebäude neun Monate später stehen, können die Fundamentarbeiten für die Taubenzuchtanlage beginnen.

Neben der Pferdekrankenstation sollen die Schläge mit den Fensteröffnungen nach Süden entstehen.

Als die Fundamentarbeiten fertig waren, konnte der Taubenschlagbauer Tege die Schläge binnen einem Tag montieren.

Die Zuchtzellen wurden gleich mitinstalliert. Es sind Doppelstockzellen der Firma Hermes. Eigentlich für Brieftauben. Aber die Geräumigkeit verhindert Fehltritte und der Doppelstockaufbau eine Störung des Folgegeleges durch die Jungen. Die praktischen Kotschubladen erleichtern das Reinigen. Die verschiebbaren farbigen Blenden fördern die Orientierung der Tauben und können den brütenden Altvogel oben oder unten Ruhe geben.

Zur noch Besseren Orientierung und zur Förderung des Territorialverhaltens habe ich die Zellen noch mit farbigen Symbolen versehen. So sollen Zellenkämpfe der Vergangenheit angehören.

In die beiden Jungtierabteile sind Sitzregale mit Kotblechen eingeabut worden. Mit einer Breite von 18 cm  sind sie der Größe der Altorientalen angepasst und sollen dem Verpaaren im Sitzplatz vorbeugen. So entstanden 216 Sitze. Unter den Sitzregalen ist ein aufklapppbarer Kotbunker installiert. Dadurch und durch den Einbau von Fußbodenrosten soll der Kot-Kontakt der Tiere minimiert und die Hygiene optimiert werden.

In den Hohlräumen zwischen den Sitzregalen habe ich Notnistzellen installiert, falls mal wieder ein paar Paare zuviel in die Zucht gehen.

Zwischen den Jungtierschlägen befindet sich der Eingang und der Futterraum mit den Trainingskäfigen. 

Schlussendlich wurden die Schläge noch passend gestrichen und fertig ist die neue Zuchtanlage.

Paarboxen

Für besonders schwere Fälle die im Zuchtschlag nicht klar kommen oder wenn ich eine sicher Abstammung gewährleisten will, habe ich mir Boxen für eine Einzelpaarhaltung gebaut. Die Tauben haben aber trotz Paarhaltung immer Sichtkontakt zu Artgenossen. So fühlt sich der Schwarmvogel Taube wohl und die Biostimulation zur Reproduktionsförderung ist gewährleistet. 

Der Volierenvorbau

Tauben sind keine Indoor-Tiere. Aus diesem Grund müssen Volieren her. Nach langem Hin und Her habe ich mich zu einer Metallbauweise entschieden...pflegeleicht und stabil. Nach dem Gießen einer Betonplatte wird jedem Abteil eine 3 Meter tiefe Voliere vorgesetzt.

Tauben im Zuchtschlag

Meine Tauben in der Presse

Taubenschlag 2010-2015 Langelsheim

The loft from 2010-2015 in Langelsheim/Germany

Nach dem Umzug nach Niedersachsen sollte das Hobby nicht zu kurz kommen. Ein kleiner Eigenbau-Holz-Schlag wurde errichtet und mit Kirschstein-Zellen ausgestattet. Daneben ein kleiner Jungtierschlag und ein Babyschlag. So blieb das Hobby am laufen. In dieser Zeit kam ich auch auf die Altorientalen, die mit den beengten Platzverhältnissen Problemlos klar kamen.

Der Taubenschlag von 1993-2009 Tollwitz...die Anfänge der Zucht

The loft from 1993-2009 in Tollwitz/Germany...the begining of the breed

1993 baute ich meinen ersten Taubenschlag aus Holz selbst. Die Nistzellen wurden in alte Spindschränke gebaut. Über die Jahre wurde der Schlag vergrößert. Nachdem mein Großvater seine Papageienzucht aufgeben musste, konnte ich seine Volieren auch noch für meine Taubenzucht nutzen. Vor allem Damascener, Syrische Wammentauben und später Giant Homer und Altenburger Trommeltauben waren meine Rassen

auf dem Tag der Niedersachsen´13
auf dem Tag der Niedersachsen´13